Leuchtskulpturen von Lutz Wiedemann

Interessant finde ich die Verbindung von alten und modernen Ausdrucksformen. So verwendete ich bei einigen Skulpturen Neonlicht und Kalkstein. Auf der einen Seite das Neonlicht, bekannt aus der Leuchtreklame und auf der anderen Seite der Kalkstein, seit alters her als Material für die künstlerische Darstellung genutzt.

Die Entwicklung von Leuchtskulpturen hat mich lange Zeit beschäftigt.
Bei den Drei Schwestern wirken die Farben sogar adaptiv:

Drei Schwestern Leuchtskulptur Blaue Schwester Rote Schwester, Leuchtskulptur, Material: Serpulit, Neon Gelbe Schwester, Leuchtskulptur, Material: Serpulit, Neon

Nimmt man drei Lichtkegel, die in den Grundfarben Rot (R), Grün (G) (in diesem Fall Gelb) und Blau (B) strahlen und lässt diese übereinander scheinen erhält man in den Überschneidungsbereichen eine Farbmischung. Wird Licht addiert strahlt die Fläche folglich heller. In der additiven Farbmischung werden die Farben R, G und B gemischt.


 
Firbintan, Leuchtskulptur, Material: Serpulit, Neon Slenk, Leuchtskulptur, Material: Serpulit, Neon Bandwo Leuchtskulptur Leuchtskulptur: Bidan Leuchtskulptur Blautjan

Megaflip

Megaflip, Leuchtskulptur, Material: Serpulit, Leuchtschlauch, Schaltgerät

Die Leuchtskulptur Megaflip. Material: Serpulit, Leuchtmittel, Messingnetze, Vorschaltgerát für regelmáßigen Lichtfarbwechsel. Abmessungen: 100 x 30 x 36 cm.

 


Top